Zum Release der DOOM Neuauflage am 13. Mai, erwarten Spieler neben dem Singleplayer Modus, ein Multiplayer Modus mit Sechs verschiedenen Modi auf insgesamt neun Karten. Drei der Modi, die ab dem Erscheinen von DOOM gespielt werden können, hat Bethesda jetzt in einem Video ausführlich vorgestellt.

Seelenernte: Der beliebte Spiel Modi Kill Confirmed aus der Call of Duty Reihe kommt in leicht abgewandelter Form auch in DOOM zum Einsatz. Anstatt Dog Tags der gefallenen Gegner zu sammeln, wird in DOOM gleich die ganze Seele geraubt. Das Team, das als Erstes eine gewisse Anzahl Seelen gesammelt hat, gewinnt. Ein weiteres Feature sind die Dämonenrunen. Nach Erledigen des ersten Gegners erscheint die besagte Rune und erzeugt einen Dämon, der pro getöteten Gegner zwei Seelen erhält. Der erste Spieler, der den Dämon besiegen kann, erhält fünf Seelen und zusätzlich die Chance, selbst die Gestalt des Dämons anzunehmen.

Versteinern: In diesem Spiel Modi werden Gegner nicht länger getötet, sondern vielmehr durch genügend Treffer versteinert oder eingefroren. Ist ein Spieler versteinert, kann dieser wieder zurück ins Spiel gelangen, wenn Verbündete einen gewissen Zeitraum in seiner Nähe verweilen. Um nicht selber im Kugel Hagel zu erstarren, gibt es die Möglichkeit die gefrorenen Kameraden in Deckung zu ziehen oder zu schubsen. Das Ziel ist simpel. Das Team, das es schafft, alle Gegner zu versteinern, gewinnt.

Kriegspfad: Im diesem Spiel Modi ist der Eroberungspunkt in ständiger Bewegung. Um zu gewinnen, gilt es den beweglichen Bereich so lange wie möglich vor feindlichen Attacken zu schützen. Wie im Modi Seelenernte, gibt es auch in Kriegspfad eine Dämonenrune und die Möglichkeit selbst zum Dämon zu werden.

Neben den drei genannten Modi, wird es außerdem noch das klassische Team-Deathmatch, Domination und einen Clan-Arena Modi geben.