TomClancy_TheDivision

Vergangenes Wochenende wurde die Game City 2014 im Wiener Rathaus abgehalten und brachte neue Infos über den PvP Modus zum kommenden Multiplayer-Shooter Tom Clancy’s: The Division ans Tageslicht. Bislang war nur bekannt dass sich der Spieler gegen Spieler Modus in einem extra dafür vorgesehenen Bereich, die so genannte „Dark Zones“, abspielen sollte. Entwickler Ubisoft Massive gab jetzt aber zu verstehen, dass Begegnungen mit Fremden nicht immer tödlich enden müssen. Es soll nämlich die Möglichkeit geben mit anderen Spielern, im Vorfeld zu kommunizieren und abzuklären, ob das treffen friedlich ablaufen soll oder im Kampf endet. Dies soll für eine dichtere Atmosphäre sorgen, da man sich in den „Dark Zones“ nie sicher sein kann auf wenn man trifft.